Direkt zum Inhalt

Mode & Luxus

Frankreich hat die Haute Couture erfunden und Paris ist ganz klar das Symbol für Eleganz und Luxus. Über das unvergleichliche kulturelle Erbe der Region Paris hinaus trägt die Modebranche sowohl zum französischen BIP (3,1 %, mehr als die Automobilindustrie) wesentlich bei als auch zur Beschäftigung mit über 600 000 Arbeitsplätzen in dieser Branche.
Weitere Ressourcen finden Sie in unseren Leitfäden zum Herunterladen.

Abonnieren Sie den Newsletter „Creative Paris Region“

 

Expert

Anne-Marie Commesse

Cosmetics, Fashion & Luxury
Expert
154 Mrd.
direkter Umsatz der französischen Modebranche im Jahr 2018
30 %
des weltweiten Luxusmarktes werden von französischen Luxusmodemarken gehalten

 

Paris, die Hauptstadt von Mode und Luxus

Historisch gesehen war die Region Paris schon immer eine wichtige Instanz für Mode und Luxus. In der Region Paris gibt es mehrere Haute-Couture-Häuser wie Dior, Givenchy, Jean-Paul Gaultier und Chanel sowie Luxusmodemarken wie Saint-Laurent, Celine, Hermes, Lanvin und Louis Vuitton. Tatsächlich haben alle großen internationalen Marken einen Flagship-Store in der Region Paris.

In der Region Paris sind in den Bereichen Mode, Textildesign, Luxusmarken-Management und nachhaltige Mode zahlreiche führende Einrichtungen der Modeausbildung präsent, die Studenten aus der ganzen Welt anziehen, darunter das Institut Français de la Mode – IFM (Französisches Institut für Mode), die International Fashion Academy – IFAESMOD ParisStudio BercotENSAD (Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs) und die Ecole Duperré

Die Branche ist gut rund um Organisationen strukturiert, die Modedesigner unterstützen.

Die Fédération de la Haute Couture et de la Mode möchte die französische Modekultur fördern, indem sie traditionelles Know-how mit moderner Technologie kombiniert. Durch die Veranstaltung der Paris Fashion Week® untermauert Paris seine Rolle als internationale Modehauptstadt. Mehr erfahren.

Die Fédération Française du Prêt-à-Porter Féminin repräsentiert und beschleunigt die Entwicklung der Unternehmen der Branche. Mehr erfahren.

DEFI ist die Organisation, die die Finanzierung, Internationalisierung und Digitalisierung der Modeschöpfung unterstützt. Mehr erfahren.

Das Comité Colbert vereint französische Luxushäuser und mehrere kulturelle Institutionen, um die französische Lebensart auch auf internationaler Ebene zu fördern. Mehr erfahren.

 

Paris – die Hauptstadt der nachhaltigen Mode

In 10 Minuten verstehen, warum Paris Region das Zentrum für nachhaltige Mode ist
Hören Sie, wie die Region eine Vielzahl von Ressourcen - Accelerator, Veranstaltungen, Programmierung - gefördert hat, um neue Unternehmen aufzubauen und bestehenden Unternehmen dabei zu helfen, zukünftige Regulierungs- und Transformationsziele zu erreichen.

Seit Januar 2019 unternimmt Paris offizielle Schritte zur Steigerung der Nachhaltigkeit in der Modebranche. Ziel der von der Stadt Paris unterstützten Initiative Paris Good Fashion ist es, Paris bis 2024 zur Hauptstadt für nachhaltige Mode zu machen. Sie konzentriert ihre Bemühungen auf die Kreislaufwirtschaft zur Verbesserung von Beschaffung und Rückverfolgbarkeit sowie die nachhaltigere Gestaltung bestimmter Prozesse wie Verteilung, Energie und Kommunikation.

Auch Frankreichs führende Modekonzerne ergreifen in allen Bereichen Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit. Sie suchen beispielsweise nach neuen ökologischen Materialien und setzen sich für eine verantwortungsvolle Beschaffung ein.

FashionTech-Startups aus der Region Paris erforschen derzeit neue Materialien und verbesserte Prozesse - INDUO arbeitet an Smart Textile und Tekyn an einer On-Demand-Produktionsplattform - während neue Märkte wie NONA, Faume und Uptrade und nachhaltige Marken wie The Ethiquette, Les Recuperables oder domestique entstehen.

Die gesamte Modebranche stellt mittels Luxus-Inkubatoren und Branchenevents die Nachhaltigkeit zunehmend in den Mittelpunkt (siehe unten).

 

Cluster, Gründerzentren und Accelerators unterstützen Sie bei Ihrem Wachstum in der Region Paris

Look Forward ist das Gründerzentrum des französischen Online-Modehändlers Showroomprive.com. Jedes Jahr begrüßt Look Forward 20 internationale Startups bei sich, die zum Wandel der Mode-, Einzelhandels- und Kosmetikindustrie beitragen, um sie mit verantwortungsvolleren Praktiken vertraut zu machen. Mehr erfahren.

Foundry powered by IFA Paris verfolgt die Mission , junge Unternehmer und neue Startups zu unterstützen, die sich auf FashionTech, Innovation, Nachhaltigkeit und das Handwerk der Zukunft spezialisiert haben. Mehr erfahren.

In der Station F heißt, La Maison des Startups LVMH jedes Jahr mehr als 50 Startups willkommen, um sie bei der Entwicklung von Synergien mit den 70 Maisons von LVMH zu unterstützen. Mehr erfahren.

ADN_x IFM legt seinen Schwerpunkt auf FashionTech. Das Programm wird von der französischen Modehochschule Institut Français de la Mode und Creative Valley in der Station F durchgeführt. Mehr erfahren.

La Caserne wurde 2021 eröffnet und ist Europas größtes nachhaltiges Modezentrum. Es umfasst einen Accelerator, einen Coworking Space, Workshops, ein Geschäft, ein Restaurant und einen Nachtclub. Es heißt die französische Ausgabe des Conscious Festival willlkommen.  Mehr erfahren.

La Caserne dessen Eröffnung 2021 erfolgt, wird Europas größter Raum für nachhaltige Mode sein. Dazu gehören ein Accelerator, Workshops, ein vielseitiger Open Space und Büros. Mehr erfahren.

Entdecken Sie weitere Startup-Programme für den Handel auf unserer Seite "Handel & E-Commerce"

 

Maßgeschneiderte Anreize für Ihre Projekte

Unternehmen, die in der Textil-, Bekleidungs- und Lederindustrie tätig sind, können eine spezielle Steuergutschrift für Forschungszwecke erhalten, den sogenannten Collection Tax Credit. Dies entspricht 30 % der förderfähigen Ausgaben für die Entwicklung neuer Kollektionen. Mehr erfahren.

Die IFCIC-Garantie ist ein garantiertes Darlehen, das es den Banken erleichtert, Modeunternehmen zu unterstützen, die von DEFI als junge kreative Unternehmen definiert werden. 

Zusätzlich zur Bankgarantie kann IFCIC mit dem IFCIC-Modekredit auch direkt Kredite an KMUs vergeben. Dies erleichtert die Finanzierung des Produktionszyklus von Kreativen, aber auch strukturelle Investitionen wie etwa für das Zusammenstellen von Teams, Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Erschließen neuer Märkte oder aber der Online-Präsenz der Marke etc. Mehr erfahren.

 

Mode- und Luxus-Events in der Region Paris

Paris Fashion Week, Paris, mehrere Termine – Internationale Woche mit Modenschauen, die alle sechs Monate stattfindet. Die Veranstaltungen sind sowohl der Haute Couture als auch der Ready-to-Wear-Mode für Männer/Frauen gewidmet. Mehr erfahren.

Avantex Paris, Le Bourget, Februar – Erste internationale Fachmesse für Innovationen in der Textil- und Modebranche. Mehr erfahren.

Tranoï, Paris, Februar/März – Führende B2B-Veranstaltung, die den Kontakt zwischen Premium-Einzelhändlern und innovativen Designern herstellt. Mehr erfahren.

Who’s Next, Paris, September/Januar - 3 in 1 Veranstaltung. Who’s Next: Konfektionsware, Accessoires, Schönheit, Lifestyle. Impact: Nachhaltige Mode. Traffic: Innovation und Dienstleistungen im Modegeschäft. Mehr erfahren.

Circular Fashion Summit, Online, Oktober – mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Zero-Waste-Praktiken, umfasst Hubs für starkes Design und Innovation.  Mehr erfahren.

Change NOW, , Paris, Mai – Die weltgrößte Veranstaltung für unseren Planeten mit den Themenbereichen Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Mode. Mehr erfahren.

 

 

Treffen Sie uns auf weiteren Veranstaltungen

 

Aktuelles

BSPK

BSPKs Expansion in die Region Paris
Für Zornitza Stefanova, Gründerin und Geschäftsführerin von BSPK, war die Expansion in die Region Paris, diesem natürlichen Dreh- und Angelpunkt für Start-ups, wo Innovation mit Talenten, Jugend und einem optimistischen Geist einhergeht, eine „naheliegende Wahl“. In diesem Exklusiv-Interview erfahren Sie mehr über die Expansion von BSPK. Lesen Sie außerdem mehr über den schnellen Aufstieg der Region Paris zur „Start-up-Hauptstadt Europas“.
weiterlesen

 

Die digitale Transformation des französischen Modehandels: Die Zeit ist reif
Während der Pandemie passten die Mode- und Luxusindustrien ihre Produktionsstätten schnell an, um grundlegende medizinische Ausstattung zur Verfügung zu stellen, und spendeten umgehend an Gesundheitsorganisationen . Doch Ladenschließungen führten zu einer grundlegenden Umstellung der Verbraucher auf Digital. Nachdem der stationäre Einzelhandel in jeglicher Hinsicht auf den Kopf gestellt wurde, standen manche Modeunternehmen besser da als andere. Wenn Einzelhändler etwas von COVID-19 zu lernen haben, dann die Notwendigkeit, eine lang erwartete digitale Transformation umzusetzen. Zusätzlich zur Implementierung von Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen, um Kunden wieder an ihren physischen Standorten willkommen zu heißen, müssen sich französische Modehändler an die „neue Normalität“ anpassen und ihren Omnichannel-Auftritt bei Kunden neu definieren. In dieser Wandlungsprobe für Marken und Einzelhändler stecken Chancen für innovative Start-ups in der Region Paris.
weiterlesen

 

×

Subscribe to our Newsletters!

Subscribe to our newsletters to receive tailored business opportunities for your activities in the Paris Region.